Maex

Update 30.10.2017

Guten Tag, hiermit möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Silke Beckmann​, ich bin die KSI Hundetrainerin, die mit Maex arbeitet und bei der er zurzeit lebt. Maex ist den ganzen Tag mit mir und meinen Hunden zusammen. In den Trainingsstunden ist er mit auf dem Platz. Hier trainiert er oder muss einfach nur anwesend sein. Bei unseren Spaziergängen ist Schleppleine und Maulkorb für ihn Pflicht. Max stellt immer wieder Anfragen und gibt man ihm zu viel Raum nutzt er ihn und beansprucht ihn dann auch sofort. Er ist Körpersprache ich sehr deutlich, man muss ihn nur lesen und sofort agieren. Es macht mir viel Spaß mit ihm zu arbeiten. Er fordert mich -und ich ihn. Win-win Situation. Kürzlich haben wir gemeinsam die Begleithundeprüfung bestanden, nach 4 Wochen Training. Ich bin sehr stolz auf seine Arbeit.

Weitere Informationen über Maex hier unter https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1905215363074092.1073742080.1428990720696561&type=1&l=e80035d355

_________________________________________________________________________________________

Maex, Rüde, * 06.2015, nicht kastriert

Maex – wieder auf der Suche

Maex steht erst einmal nicht zur Vermittlung. Dennoch suchen wir für ihn jetzt schon Interessenten.

Maex musste leider vor einiger Zeit wieder in die Obhut von Katrin Scholz und dann zu einer ihrer ehemaligen Schülerinnen gegeben werden. Er lebt nun auf einer Pflegestelle bei der KSI -Hundetrainerin Silke Beckmann. Sie hat selbst eine ehemalige Problemcatteline, kennt sich also bestens mit der Rasse aus. Maex nimmt an deren Alltag und am Training auf dem Hundeplatz teil. Und er lernt jeden Tag dazu.

Über die Arbeit von Silke Beckmann im Allgemeinen und auch mit Maex können Sie sich unter Hundezentrum Silke Beckmann www.silke-hunde.de, oder https://www.facebook.com/search/top/?q=silke%20beckmann%20-therapiezentrum%20f%C3%BCr%20hunde- jederzeit informieren.

Maex hatte sich mit dem vorhandenen HSH auf dem Hof nach Wochen der Eintracht wieder so sehr und nachhaltig angelegt, dass die beiden nur noch getrennt bzw. unter Aufsicht gehalten werden konnten. Ebenso nachhaltig stellte Maex gleichzeitig die Rangordnung innerhalb der Familie allen ihren Mitgliedern gegenüber deutlich in Frage. Seine Arbeit erledigte Maex währenddessen mit Feuereifer und Erfolg. Eine total vertrackte Situation. Schweren Herzens entschloss sich die Familie daher, Maex wieder in die Obhut von Katrin Scholz zu geben, damit an seinen Baustellen weiter gearbeitet werden kann.

Maex ist ein Arbeitscattle reinsten Wassers und kein Kuschelcattle. Silke Beckmann ist begeistert von seinem Arbeitseifer und seiner überaus schnellen Auffassungsgabe. Bisher wurde Unterordnung mit ihm ausprobiert. Die Stadtprüfung als einen Teil der Begleithundeprüfung hat er bereits mit Bravour gemeistert. Maex ist jedoch kein Hund für THS, Agility oder ähnliches, dafür ist er zu triebstark. Alle Beschäftigungsmöglichkeiten allerdings, die Konzentration, Disziplin und auch Hartnäckigkeit verlangen, sind hingegen ideal für ihn. Für eine Arbeit im Schutzdienst wird Maex nicht vermittelt.

Maex braucht die ganz enge Führung einer Bezugsperson, die wirklich mit ihm arbeitet. Und äußerst konsequent ist. Der Umgang mit Maex sollte stringent, aber immer freundlich und gerecht sein. Auf Druck reagiert er sehr ungehalten. Führung akzeptiert er. Wer Maex gewachsen ist und zu nehmen weiß, hat einen treuen, arbeitseifrigen und auch lustigen Kumpel an seiner Seite.

Der clevere Maex beurteilt in Sekundenschnelle, welche Spielräume er hat und versucht sie zu nutzen (ob bei Mensch oder Hund). Maex geht keiner Auseinandersetzung aus dem Weg, sollte der Hund auch dreimal so schwer sein. Und er hinterfragt einmal aufgestellte Regeln immer wieder. Man darf sich von seiner Niedlichkeit und seinem kumpelhaften Verhalten nicht täuschen lassen: ist er erst einmal angekommen, packt er seine Herausforderungen an seine Umgebung aus.

Für Maex suchen wir eine Einzelperson oder ein Paar, bei dem aber ganz klar geregelt ist, wer ihn führt. Keine Familie mit Kindern, egal welchen Alters. Kein Haushalt mit anderen Hunden oder Kleintieren. Großtiere wären dagegen sogar erwünscht. Die persönlichen Voraussetzungen von Maex‘ Hundeführer ergeben sich aus den obigen Schilderungen. Die Erfahrung mit Cattles oder anderen triebstarken Arbeitshunden (z.B.Border Collies, Malinois) wäre von sehr großem Vorteil.

Maex wird zu gegebener Zeit auch nur mit der Auflage vermittelt, dass er weiter mit einem entsprechend geeigneten Hundetrainer gearbeitet wird. Besonders schön wäre es natürlich, wenn sich ein Interessent aus dem Raum Minden finden würde, der die Arbeit von Silke Beckmann mit Maex jetzt schon begleiten und danach weiterführen würde.

Sie interessieren sich für Maex? Dann freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme über PN oder info@acdinnot.de.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Zurück