Rocki

Update 16.10.2017

King Rocki - ich will endlich mein eigenes Zuhause!

Hey Leute! Am letzten Samstag war es vorbei mit der Ruhe, die ich als älterer Herr zwischendurch auch mal genießen möchte in meiner Hundehütte.

Lupus Fidelis heißt die, also sollen hier fröhliche Hunde leben. Und mir geht es schon wirklich gut hier. Ich kann den ganzen Tag bei meinen Leuten sein (Angela, Saskia und Marian). Und mit ihren Hunden verstehe ich mich auch ganz gut. Aber ganz ehrlich, es ist eben nicht mein eigenes Zuhause.

Zurück zum Samstag. Da kam ein ganzer Haufen fremde Leute und Hunde, die teilweise vor meiner Nase in der Hundehütte herumspazierten, -lagen oder -saßen. Und ich? Ganz cool wie King Rocki nahm ich von meiner Empore aus die Parade der anderen ab. Manchen (eigentlich alle, die zu mir kamen) gewährte ich die Gunst, mich ewig lange zu streicheln und knuddeln. Wer sich bei mir niederließ, an den kuschelte ich mich dann auch an. Glaubt ihr nicht - dann schaut mal die Bilder und Videos an!

Und zum guten Schluss kam dann noch eine, die mit mir den Spaßparcour absolvieren wollte. Ich war mal nicht so und ging mit. Weil man mir ja deutlich sagen soll, was man von mir will, tat sie das auch. Aber hey, zum Glück sagte Angela ihr, dass es doch nicht so streng sein musste, wohl aber weiterhin konsequent. Ich habe super gut mitgemacht (hey, stimmt gar nicht, dass Eigenlob stinkt!). Durch die Würstenwände bin ich stracks gelaufen, als hätten nicht viele leckere Wurststückchen daran rumgehangen. Ich hab mich brav ablegen und rufen lassen. Na gut, als sie mir den Ball aus der Schnauze nehmen wollte, den ich für sie gefangen hatte (wo die doch den Eimer nicht getroffen hatte!), war ich nicht so ganz einverstanden. Aber hey, ich hab ihn nur festgehalten und ein bisschen gegrummelt, ich kannte sie doch gar nicht.

Und auf dem Cattle Walk bin ich mit Saskia gelaufen, als hätte ich noch nie was anderes gemacht. Wenn ein(e) Chef(in) bei mir ist, kann ich mich zurücklehnen und sie alles für mich klären lassen. Hey, wie praktisch!

So, aber jetzt mal im Ernst:

Ich suche immer noch mein eigenes Für-immer Zuhause! Möglichst in Sachsen-Anhalt, dann gibt es keine Missverständnisse mit den Ordnungsbehörden über mich.

Und jetzt noch was zu meiner Gesundheit  - hüstel, darüber rede ich nicht so gerne.  Das also sagt der Onkel Doktor über mich:

Rocki hat Spondylose, leider sehr weit fortgeschritten. Er bekommt eine niedrige Dosis Schmerzmittel, die Kosten hierfür sind wirklich gering (ca. 12€ im Monat). Es ist für ihn aber extrem wichtig, dass er regelmäßige Bewegung hat und möglichst schlank bleibt, damit er noch lange laufen kann.  Im Moment läuft er sehr gut, auch 2 Stunden Spaziergänge bereiten ihm keine Probleme

________________________________________________________________________________________________

Update 29.08.2017

Yipiehh.....Rocki hat heute seinen Wesenstest bestanden und ist somit vom Maulkorb und Leinenpflicht befreit. Was freuen wir uns für den Buben und schicken ein dickes Dankeschön an @Angela Nagel und ihr Team, die dieses ermöglicht haben. Ein ausführliches Update folgt in Kürze von Angela.

Ein kleiner Hinweis.....Rocki wird an dem im Oktober stattfindenen 2. Cattle Walk von ACD in Not dabei sein...für alle, die ihn kennenlernen wollen. Wir und er freuen uns auf euch!

_______________________________________________________________________________________________

Update 21.08.2017

Tolle Neuigkeiten von Rocki Lachend

Für Rocki wurde eine vorübergehende Alternative zum Tierheim gefunden. Dank der hinzugezogenen Hundetrainerin Angela Nagel und „Lupus Fidelis – Die Hundehütte“ konnte Rocki heute das Tierheim verlassen und auf eine Pflegestelle ziehen.

Jetzt wird Rocki zunächst gesundheitlich durchgecheckt, das Training für den Wesenstest wird weiter fortgeführt und es wird mit ihm Muskelaufbau betrieben. Wir freuen uns sehr für ihn, dass es jetzt möglich is...t, ihn bestmöglich zu fördern und für ihn eine Endstelle in Sachsen-Anhalt zu suchen.

Ein ausführliches Update folgt in Kürze aus der Pflegestelle.

___________________________________________________________________________________________________

Update Rocki 20.06.2017

Erste Einschätzung der Hundetrainerin über Rocki:

Mit Rocky Balboa hat Rocky aus dem Tierheim Burg wahrscheinlich genauso viel gemein wie Silvester Stallone ca. 40 Jahre nach seinem Kinodebüt als kampferprobter Boxer: etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch fit und beweglich, mit ein paar extra Kilos mehr auf den Rippen und eher gemütlicheren Gemütes.

Rocky ist ein 8-jähriger, kastrierter Australian Cattle Dog Rüde, der auf Grund eines unglücklichen Beißvorfalls mit einem anderen Hund Auflagen bekam und später beschlagnahmt wurde. Seitdem lebt er im Tierheim Burg.

In Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Hundetrainerin, wird mit Rocky im Tierheim intensiv gearbeitet, um ihn auf den Wesenstest vorzubereiten. Bereits an dieser Stelle sei erwähnt, dass es keinen Zweifel daran gibt, dass Rocky diesen auch bestehen kann.

Schnell zeigt sich allerdings, dass Rocky eigentlich gar keine Probleme mit anderen Hunden hat. Zu Hündinnen ist er sehr freundlich und ist zum Flirten aufgelegt. Anderen Rüden gegenüber ist er diplomatisch, geht Streitigkeiten aus dem Weg und lässt sich nicht auf Provokationen ein. Ein Draufgänger ist Rocky nicht. Im Tierheim kann er an den anderen Zwingern vorbeigehen, ohne zu prollen oder zu pöbeln.

Bisher wurde Rocky an Fahrrädern, Pferden und Spaziergängern getestet und hat alle Situationen mit Bravour gemeistert. Unseren bisherigen Erfahrungen nach zu urteilen, ist Rocky ein alltagstauglicher Hund, der gerne Auto fährt und die Nähe zu Menschen sucht. Rocky möchte sich binden und sucht regelrecht nach einer Familie oder einem Partner, der ihm Orientierung gibt. Unterwegs ist Rocky sehr gut ansprechbar und hat bis jetzt keinerlei Jagdtrieb, dafür aber reges Interesse am Futterbeutel gezeigt.

Rocky ist leinenführig und ist an das Tragen eines Maulkorbes gewöhnt.

Eigentlich ähnelt Rocky eher einem pummeligen, gutmütigen Bärchen, dessen körperliche Kondition durch regelmäßigen Auslauf noch optimiert werden könnte. Ein Haus, einen Garten und auch eine Yacht braucht Rocky aber nicht zwangsläufig., da er glücklich ist, wenn er einfach nur bei seinen Menschen sein darf.

Wer einen loyalen, genügsamen, aber dennoch schlauen Gefährten sucht, wird mit Rocky einen Freund fürs Leben finden.

Cattledog-erfahren müssen zukünftige Halter nicht zwangsläufig sein. Doch wie bei jedem Hund sollten feste Strukturen und klare Regeln gelten. Rocky kann alleine oder mit anderen Hunden gehalten werden. Optimal wären souveräne Hunde, die sich von ihm nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Merkt Rocky nämlich, dass er der Chef im Haus ist, kann er es unter Umständen auch ausnutzen. Im Zweifelsfall akzeptiert Rocky jedoch sehr gut die Regeln, die man ihm vorgibt und orientiert sich an ihnen.

Wer also immer noch auf der Suche nach dem besten Freund seines Lebens ist oder gar sein Rudel erweitern möchte, der sollte sich schnell melden und Rocky kennenlernen. Vielleicht bekommt Rocky ja dann auch wie sein Namensvetter im Film „Die Chance seines Lebens“.

_________________________________________________________________________________________________

 

Update Rocki 06.06.2017

Rocki hat sich weitgehend im Tierheim eingelebt. Trotzdem wartet er noch sehnsüchtig auf seine neuen Menschen.

ACD in Not hat jetzt eine passende cattleerfahrene Hundetrainerin gefunden, die intensiv mit ihm arbeiten wird. Sie wird hier über ihre Trainingsfortschritte mit aktuellen Bildern und Updates berichten und wird über uns finanziert. Natürlich werden wir uns regelmäßig mit dem Tierheim und der Trainerin über die Fortschritte austauschen und gemeinsam nach Alternativen suchen, damit Rocki trotz seiner Auflagen ein passendes Zuhause finden kann.

Natürlich möchten wir noch dem Tierheim Burg für die Zusammenarbeit danken. Rocki kann trotzdem jederzeit kennengelernt werden. Der Beißvorfall entstand durch unglückliche Umstände mit einem anderen Hund.

Wo sind die Menschen, die Rocki zeigen möchten, wie schön ein geeignetes Zuhause sein kann und die mit ihm an seinen Baustellen weiter arbeiten werden?

______________________________________________________________________________________________________

Update Rocki 11.04.2017

Rocki befindet sich seit gestern im Tierheim Burg. Wenn er sich dort etwas eingelebt hat, erhalten wir aktuelle Fotos sowie eine Einschätzung vom Tierheim.

Leider wurde Rocki aufgrund eines Vorfalls als gefährlicher Hund registriert. Das würde z.B. für Interessenten aus Sachsen-Anhalt bedeuten, dass der neue Halter mit ihm den Wesenstest ablegen und Sachkunde beim Landesverwaltungsamt in Theorie und Praxis nachweisen muss. In anderen Bundesländern sollte vorab nach den Auflagen erfragt werden.

Wer lässt sich davon nicht abschrecken und ist gewillt, mit Rocki an seinen Baustellen zu arbeiten, der wendet sich bitte an das

Tierheim Burg

Astrid Finger Ausbau 2 a

39288 Burg OT Schartau

(03921) 98 50 32

info@tierheim-burg.de

______________________________________________________________________________________________

Rocki ist 55 cm großer und 25,5 Kg schwerer Cattle Dog Rüde und wurde am 16.07.2008 geboren. Er ist geimpft, entwurmt und kastriert.

Nach einem Beißvorfall müssen wir ihn leider abgeben. Seitdem muss Rocki außerhalb des Hauses offiziell einen Maulkorb tragen und akzeptiert ihn problemlos.

Rocki läuft gut am Fahrrad mit, mag Besucher, Fahrradfahrer und Jogger, so lange sie keinen Hund bei sich haben. Er fährt gerne im Auto mit und ist an eine Box gewöhnt. Rocki lebt mit 3 Erwachsenen im Haus, ist stubenrein und kann stundenlang alleine bleiben, wobei er nichts kaputt macht. Nicht abgeschlossene Türen kann er jedoch öffnen.

Bei uns lebt Rocki seit 2 Jahren und hat vorher als Einzelhund bei einer Einzelperson gelebt. Das ideale Zuhause sollte Cattle Dog Erfahrung haben. Rocki möchte gerne als Einzelhund im Haus gehalten werden. Die neuen Besitzer sollten Zeit haben, ihm klare Regeln und Strukturen beizubringen.Rocki möchte aktiv gefordert und ausgelastet werden. Er kennt keine kleinen Kinder und keine weiteren Tiere.

Rocki lebt zurzeit in Sachsen Anhalt. Dort ist er leider seit dem Vorfall als gefährlicher Hund registriert. Diesen Status nimmt er in jedes Bundesland mit. Wer trotzdem für Rocki ein neues Herrchen oder Frauchen sein möchte, meldet sich bitte!

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Zurück