Quentin, Rüde *2014

Quentin – braucht jetzt mehr als ein Quentchen Glück!

Der dreijährige kastrierte Rüde Quentin befindet sich seit 18 Monaten  in der Ausbildung zum Flächensuchhund (Basiswissen für die Begleithundeprüfung ist auch vorhanden). Nun wird für die Schnüffelnase schweren Herzens ein neues aktives Zuhause gesucht.

Mit Joggern, Fußgängern und Radfahrern hat er kein Problem. Fremden gegenüber ist er freundlich. Kleine Kinder ist Quentin nicht gewöhnt, als Rettungshund hat er allerdings Kontakt mit Schulkindern beim Training.

Quentin klettert gerne, liebt Wasser und liegt gerne in der Sonne. Jagdlich ist Quentin nicht besonders ambitioniert. Geräuschempfindlich ist er auch nicht. Führen am Fahrrad kennt er nicht, Autofahren ist kein Problem. Er ist es gewohnt, auch mal mehrere Stunden allein zu sein.

Quentin versteht sich nicht so gut mit Hunden, die sich devot verhalten. Mit großen selbstbewussten Hunden hat er kein Problem. Hundebegegnungen an der Leine verlaufen bei Hündinnen meistens problemlos, bei Rüden unterschiedlich (hindrängen mit/ohne bellen). Katzen ist Quentin nicht gewöhnt

Leider versteht er sich mit seinem gleichaltrigen Halbbruder mittlerweile nicht mehr, die beiden können im Haus nur getrennt gehalten werden. Durch intensives Training gibt es im Freilauf keine Probleme, die Situation im Haus konnte dadurch leider nicht entspannt werden.

Quentin braucht eine konsequente, erfahrene, aber auch sehr aktive Bezugsperson.

Aufgrund der Erfahrungen mit seinem Halbbruder ist es wahrscheinlich vorteilhafter, ihn als Einzelhund zu halten.

Kontakt per PN über Facebook an ACD in Not oder per Mail an www.acdinnot.de.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Zurück