Jack – auf der Suche nach einem ruhigen , stressfreien Zuhause!

Der siebenjährige kastrierte Cattlerüde Jack sucht ein neues Zuhause. Nachdem seine Familie ihn mit einem Jahr übernommen hatte, wurden viel Zeit und Engagement in seine Erziehung und die Jack-gerechte Beschäftigung investiert. Und dies zahlte sich aus: Jack hat sich prima gemacht und er ist ein klasse Hund, ein typischer Cattle eben. Nun sind die Besitzer vor kurzem Großeltern geworden und Jack fängt an, auf die Strampelbewegungen des Babys auf dem Arm zu reagieren. Es ist noch nichts passiert, aber das soll auch so bleiben. Deshalb wird nun schweren Herzens ein neues Zuhause für Jack gesucht, denn ihn immer zur Sicherheit zu separieren wäre auch kein Leben für ihn.

Ein stressfreier Platz mit Erwachsenen und bestenfalls großen Kindern (ab 15 Jahren) wäre das Beste. Jack liebt das Zusammensein mit seinen Menschen und ist verschmust.

Jack hört super, ist auch aus Trieb abrufbar und arbeitet sehr gerne. Er sucht Leckerchen, und longiert z. B. Schwimmen und sogar tauchen sind seine Leidenschaft. Ebenso Frisbee und Ball spielen, aber hier sollte auf nicht zu langes, kontrolliertes Spiel geachtet werden. Er liebt Bälle, Äpfel, PET-Flaschen bringt er an den Sammelort in der Küche, Frisbee usw.

Jack wohnt derzeit in Sinn bei Herborn mit seinem Kumpel Captain (auch Cattle) zusammen. Auch mit anderen Hunden ist er frei gut verträglich, an der Leine pöbelt er schon mal. Mit seinen Gassikumpels geht er gerne zusammen spazieren. Gerne sollte er in ein Zuhause als Einzelhund ziehen, damit er es einfach ruhiger und geordneter hat, was er liebt; da müsste er nämlich nichts regulieren, wie er denkt. Dies ist aber nicht zwingend, da er ja verträglich ist.

Katzen und Kleintiere sollten nicht in seinem neuen Zuhause wohnen, das idealerweise ländlich gelegen wäre, da Jack bei Unruhe gerne kläfft. Alleine bleiben kann er problemlos bis zu 6 Stunden. Er kennt für den Autotransport die Box. Ein Tierarztbesuch ist mit Jack kein Problem.

Aktuell bekommt er hochwertiges Trockenfutter (Masters von Josera) mit nicht allzu hohem Eiweißanteil.

Jack sucht hundeerfahrene (möglichst cattleerfahrene) neue Besitzer, die ganz klar, ruhig und souverän mit dem Hund kommunizieren. Und an denen sich Jack orientieren kann, damit seine latente Unsicherheit/Angst vor Kontrollverlust nicht zum Tragen kommt. Typisch Cattle hinterfragt Jack seine Menschen immer wieder mal, daher ist er darauf angewiesen, dass er sich auf seine Besitzer als Chef verlassen kann, dann sortiert er sich ein. Auf körperliche Begrenzung beim Durchsetzen reagiert Jack brummelich. Er zeigt, wenn ihm etwas nicht passt, tut aber nichts. Unter Umständen neigt er bei sehr großer Freude zu Übersprungshandlungen, mit denen dann souverän umgangen werden muss bzw. die am besten vermieden werden. Er beißt dann cattletypisch in den nächsten Reifen.

Über Ihr Interesse an Jack freuen sich Chantal und Alex, zu erreichen per Mail unter alexx11@gmx.de oder per Telefon/Whatsapp unter 0177 3000793 oder 0175 1680480.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Zurück