Update 19.06.2018

 

Pestritu - mein Handicap ist die Angst vor Menschen!

Die tollen Reaktionen auf die Vermittlung der tauben Cattlewelpeline machen uns richtig Mut, auch andere Handicaphunde nicht aufzugeben, die schon soooooo lange warten. Denn es gibt nicht nur körperliche Handicaps, manche Hunden warten auf die Menschen, die sich ihrer seelischen Wunden annehmen! Denn auch diese können mit Hilfe des richtigen Menschen deutlich besser werden, vielleicht sogar heilen.

Beispiel gefällig? Pestritu aus Rumänien - der hübsche Bursche versteht sich prima mit seinen Hundekumpels. Vor Menschen hat er einfach nur Angst, nachdem er brutalst eingefangen wurde. Wer hilft ihm, seine Wunden zu heilen? Wer hat vielleicht auch genau den richtigen souveränen Hundekumpel, der ihn dabei unterstützen kann?

Du? Wie schön! Bitte melde Dich dann bei

Facebook an Danny Josenhans (Verein Friends for Life Germany e.V.)
oder
E-Mail an vermittlung@friends-for-life.de
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Update 21.08.2017
 
Der schöne Pestritu will vertrauen lernen!
 
Pestritu versteht sich bestens mit anderen Hunden. Deshalb sucht er jetzt ganz dringend einen Hundekumpel, dessen Mensch ihm die Angst vor seinesgleichen nehmen kann. Die brutalen Methoden der Hundefänger haben eben bei Pestritu ihre Spuren hinterlassen. Vertrauen in die Menschen muss er erst erfahren, bevor er daran glauben kann. Wer traut sich zu, Pestritu zu zeigen, wie schön das Leben sein kann?
 
Pestritu befindet sich zurzeit noch in Rumänien.
 
Kontakt bitte
Facebook an Danny Josenhans (Verein Friends for Life Germany e.V.)
oder
E-Mail an vermittlung@friends-for-life.de

______________________________________________________________________________________________________

Pestritu wurde in der Vergangenheit von Hundefängern in die Tötung gebracht. Die Vorgehensweise der Hundefänger ist leider sehr brutal, daher hat Pestritu seitdem Angst vor Menschen. Gesucht werden Menschen, die wissen, wie man mit einem Angsthund umgehen muss. Mit anderen Hunden hat Pestritu keine Probleme und ist sehr verträglich. Versucht jedoch ein Mensch ihn anzufassen, wird er angeknurrt. In erfahrene Hände bei Menschen, die Geduld mitbringen, könnte Pestritu sicherlich seine Angst ablegen. Wer traut sich zu, Pestritu zu zeigen, wie schön das Leben sein kann? Pestritu befindet sich zurzeit noch in Rumänien und wird über den Verein Friends for Life Germany e.V. vermittelt. Kontakt bitte hier über Facebook an Danny Josenhans oder per E-Mail an vermittlung@friends-for-life.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

 

Zurück