Damon, Rüde *2014

Hunde wie Damon sind wie seltener Whiskey. Liebhaber sind begeistert, Laien finden ihn widerlich. Dem entsprechend sucht Damon einen Liebhaber - dieser Rasse, aber auch der kleinen, originellen Ideen, die er so an den Tag legt.

Damon Geschichte ist gespickt von Pech gepaart mit Unglück. Vielleicht gibt es ja ein Happy End.

Er wurde am 30.12.2014 geboren und ist ein reinrassiger, unkastrierter Australian Cattledog-Rüde.

Damon wurde damals an eine Familie verkauft, die versucht hat, den pubertierenden Rüpel mit viel Liebe zu bändigen. Das hat nicht geklappt. Wenn Klein-Damon irgendetwas nicht gepasst hat, wurde er unleidlich - vor allem an der Leine hat er seinen Frust an der mit ihm im Haushalt lebenden Hündin abgelassen.

So kam er zurück zu seinen Züchtern, die nun versuchten, Damon mit Erziehungsmethoden aus den 1950er Jahren in den Griff zu bekommen. Da das nicht so recht funktionierte, sollte er schließlich eingeschläfert werden, nachdem er das Verhalten gezeigt hat, welches man früher als „strafbedingte Aggression“ bezeichnet hat.

Um das zu verhindern rief ich damals meinen Freund Carsten an und bat ihn, Damon bei sich aufzunehmen. Dort lebte der Hund in den letzten Monaten und eigentlich wäre damit alles gut.

Doch leider ist Carsten sehr schwer erkrankt und wird sich nicht mehr um den Hund kümmern können, so dass Damon nun bei uns lebt und wir für ihn suchen – hoffentlich ein endgütiges Zuhause bei Menschen, die mit ihm umzugehen wissen.

Damon ist ein hochintelligenter Hund, was zum einen bedeutet, dass er sehr schnell neue Dinge lernt und zum anderen, dass er sehr schnell neuen Blödsinn lernt.

Formalistisch ist Damon ziemlich fit, man merkt, dass seine Vorbesitzer viel mit ihm trainiert haben, auch wenn seine Obedience-Skills etwas eingerostet sind. Auch Apportieren und das Suchen von Gegenständen beherrscht er sehr gut. Auch hier gilt, dass man etwas nacharbeiten sollte. Damon wurde auch mal am Vieh getestet und hat gute Ambitionen gezeigt. Weiter verfolgt wurde dieser Job aber nicht.

Das Zusammenleben mit Artgenossen gestaltet sich außerordentlich schwierig. In unserer Gruppe benimmt er sich bisher, jedoch checkt er ganz genau die Lage und weiß, seine Chancen zu nutzen. Er war schon einmal zur Probe vermittelt. Nachdem es die ersten Tage gut lief, nutzte er überraschend die Gelegenheit, dem Mali im Haus ein Schlappohr zu verpassen.

Gut, dass Damon Maulkorb kennt, trotzdem oder gerade deshalb wird er ausschließlich als Einzelhund vermittelt.

Der Rüde ist gut leinenführig, möchte jedoch noch lernen, dass man keine Autos jagt. Katzen und Wild nimmt er auch mit, wenn es geht. Allerdings ist er in diesem Bereich leicht zu beeindrucken.

Damon sucht kinderlose Menschen, die ihm auf klare Art und Weise erklären, wie das Leben funktioniert.

Mit Heititei und viel Liebe wird man bei ihm genauso wenig erreichen wie mit übertriebener Härte.

Kriegt man ihn gebändigt, bekommt man einen großartigen Hund, der mit einem durch dick und dünn geht und für sein Leben gern mit dem Menschen kooperiert. Bekommt man ihn nicht in den Griff, dann teilt man seinen Haushalt mit einer Nervensäge, die einem bei jeder Gelegenheit auf der Nase herumtanzt. Immerhin ist er hübsch anzusehen dabei.

Den Alltag meistert Damon souverän. Er ist (für einen Cattle Dog) verhältnismäßig leise, fährt gerne im Auto mit und kann auch einige Zeit alleine bleiben. Auch den Kennel kennt er.

Damon wechselt gegen Schutzgebühr sein Zuhause, die 250 Euro beträgt. Den Betrag werden wir Carstens Familie zukommen lassen, immerhin war er es, der sich in den letzten Monaten um den Hund gekümmert hat.

Bei Interesse könnt Ihr gerne eine PN an NoMro​ oder eine Mail an himself@nomro.de schicken. Der Beitrag darf gerne geteilt werden.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Zurück