Clyde, Rüde *2015

Der dreijährige unkastrierte Cattle-Trevüren-Mix Clyde ist der Schattenhund seines Frauchens. Sein Frauchen gibt Clyde auch nur ab, weil es denkt, dass jemand anders mit mehr Hundeerfahrung und mehr Zeit für die Führung und Ausbildung des Hundes dieser anspruchsvollen Aufgabe besser gerecht werden würde. Clyde ist ein sehr begabter, cleverer, entschiedener, sportlicher und aktiver Hund. Und sucht einen entsprechend zu ihm passenden Menschen, bei dem er immer dabei sein kann.

Er entwickelt eine sehr starke Bindung zu seiner Hauptbezugsperson. Dabei ist er jedoch sehr sensibel und Anweisungen mit Druck durchsetzen zu wollen kein Weg. Damit könnte man ihn für immer verschrecken. Clyde kann auch durchaus mal ängstlich reagieren. Mag z.B. nicht gerne ins Auto klettern, was aber vor allem daran liegt, dass er bisher nur ein paar Mal ins Auto musste. Und dann ging es immer zum Tierarzt oder in die Hundepension.

Er ist sehr sozial und lebt auf einem Reiterhof, auf dem täglich viele Menschen ein und aus gehen. Clyde hat eine sehr enge Bindung zu seinem Frauchen. Ist er in der Nähe seines Frauchen, wenn ihm bekannte Personen den Reiterhof betreten, begrüßt er diese freundlich. Kommen jedoch ihm (noch) nicht bekannte Personen seinem Frauchen aus seiner Sicht zu nahe, zeigt er körperlich, dass sie bitte auf Abstand bleiben sollen. Clyde kann cattletypisch auch ein echter Clown sein. Er ist ein Hund, der alles in die Schnauze nehmen möchte. Wenn er jemanden gerne hat, nimmt er die Hand des Menschen ganz vorsichtig in die Schnauze und führt den Menschen über den Hof.

Am wichtigsten ist es, dass Clyde ein sehr liebevolles Zuhause bekommt mit einer Bezugsperson kommt. Die mit ihm arbeitet und schmust, ihn fordert und fördert, sportlich aktiv ist und viel Zeit mit ihm verbringt. Eine reine Haltung als Hof- oder Wachhund ohne Bezugsperson oder Schutzdienst kommen für ihn nicht in Frage.

Clyde braucht allerdings eine konsequente, führungsstarke Hauptbezugsperson. Daher wird daher nur in erfahrene Hände vermittelt oder an sehr engagierte Anfänger mit der Auflage, eines Cattledog- oder Tervürenerfahrenen Hundetrainer für einige Monate zu engagieren.

Katzen und andere Kleintiere dürfen auf keinen Fall in seinem neuen Zuhause leben. Clyde versteht sich mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen gut. Obwohl er Kinder kennt, sollte er möglichst in eine Familie ohne Kinder oder zumindest mit Jugendlichen ab 14 Jahren.

Clyde bewegt sich als Hofhund mit Familienanschluss meistens frei, er kommt nur bei Bedarf an die Leine. Daher wäre es natürlich traumhaft, wenn er in seinem neuen Zuhause so oder ähnlich leben könnte.

Sie haben Interesse an Clyde? Dann wenden Sie sich bitte per PN an uns oder per Mail an info@acdinnot.de.

Hinweis: Gerne werden Clyde und seine Schwester Bonnie auch zusammen abgeben, allerdings dann nur an Personen mit sehr viel Erfahrung mit triebstarken, selbständigen und selbstbewussten Hunden.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Zurück