Hündinnen Vermittlung

Joy

Joy, Hündin *2010

Joy – sucht dringend!

Die siebenjährige Joy, ein Blue Heeler, wurde von ihren Besitzern im Sommer diesen Jahres aus einer mehrjährigen Zwingerhaltung geholt um zu vermeiden, dass sie ins Tierheim kommt. Um sie war sich nicht wirklich gekümmert worden, sie wurde gut mit Futter und Unterkunft versorgt, aber hatte keinen Familienanschluss und kam auch nicht mit anderen Hunden in Sozialkontakt.

Joy dominiert nun mittlerweile leider den Alltag des bereits vorhandenen Cattle-Rüden komplett. Selbst wenn er deutlich signalisiert, dass er seine Ruhe möchte und ihm ihre Aufdringlichkeit zu viel wird, lässt sie nicht ab. Daher zieht er sich immer weiter zurück. Alle Bemühungen der Besitzer, dieses Verhalten zu ändern, fruchteten leider nicht. Daher haben sie sich schweren Herzens entschlossen, ein neues Zuhause für Joy zu suchen.

Joy ist intelligent und neugierig, hat ihren eigenen Kopf. Daher sucht sie die richtigen Menschen, die konsequent und durchsetzungsfähig sind. Die ihr eine Aufgabe geben bzw. mit ihr aktiv unterwegs sind, sie auch mental arbeiten. Sie fordert Beschäftigung geradezu ein. In ihrer Aktivität versucht sie auch schon einmal alles was Reifen hat zu heelen, ob im Haushalt oder draußen. Im Kofferraum muss sie auch in einer Box transportiert werden, sonst leidet die Verkleidung.

Joy kann frei laufen und ist grundsätzlich ganz gut abrufbar. Wenn sie allerdings dann einmal ihre seltenen 5 Minuten hat, stellt sie die Ohren auch schon mal auf Durchzug.

Im Kontakt mit fremden Menschen ist sie cattletypisch eher misstrauisch. In für sie überraschenden oder plötzlich auftretenden Situationen reagiert sie gegenüber Menschen auch schon einmal körpersprachlich abweisend und territorial.

Für Joy wird ein Zuhause als Einzelhund gesucht. Kinder sollten mindestens 13 Jahre alt sein. Da Joy vermutlich auch etwas Jagdtrieb hat, sollten auch Katzen nicht unbedingt um Haushalt leben.

Für Joy wäre ein ländlich gelegenes Zuhause mit eingezäuntem Garten ideal. Geregelte Abläufe wären sicherlich von Vorteil.

Aktuell lebt Joy im Kreis Hildesheim in Niedersachsen.

Bei Interesse bitte per pn an uns oder gerne auch per Mail an info@acdinnot.de wenden.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Lotta, Hündin *2012

 

Zuhause gesucht für: Lotta
Tierschützerin: Elena Poenar

geboren ca: 2012
Geschlecht: Hündin
Aufenthaltsort: Rumänien

Endgröße ca.: 50 cm
kastriert: ja
Handicaps: nein

verträglich mit:
Kindern: nicht bekannt
Katzen: nicht bekannt
Hunden: ja

Charakter: Lotta ist eine intelligente Hündin, die mit anderen Hunden verträglich ist. Anfangs ist sie bei fremden Menschen noch ängstlich, aber ist sie erstmal aufgetaut, liebt sie das Kuscheln und Toben mit ihren Zweibeinern.

Geschichte: Lotta fand Elena alleine auf einem Feld, als sie auf dem Weg ins Tierheim war.

Schutzgebühr: 300 €
Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Test auf Parvo und Staupe, SNAP-Test (Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose), Entwurmung, Entflohung, Kastration

Weitere Tests, wie z.B. auf Leishmaniose können gerne auf Wunsch gegen Mehrpreis durchgeführt werden.

Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Kontakt über:

Glücksnasen e.V.

E-Mail: info@gluecksnasen-ev.com

oder

Facebook per PN an Gluecksnasen.e.V

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Welpen von Luna

Update 25.11.2017

Lunas Welpen - wachsen und gedeihen!

Lunas Familie hat neue Bilder der Welpen von Luna geschickt. Sie wachsen und gedeihen prächtig! Ihr Geburtsgewicht haben sie schon locker verdoppelt.

Sobald die Kleinen in den nächsten Tagen die Augen geöffnet haben, werden sie einzeln fotografiert. Dann werden wir sie natürlich auch umgehend posten, für den Fanclub der Kleinen!

Wer Interesse an den Welpen hat, wendet sich bitte an

Tierschutzverein Magdeburg

Frau Ute Schäfer

Telefon: 0151 40218253(bitte per sms vorab Telefontermin vereinbaren)

_________________________________________________________________________

Update 14.11.2017

Lunas Welpen sind da!

Mitte letzter Woche sind Lunas Welpen auf die Welt gekommen.

Fünf Hündinnen und vier Rüden! Nach der sehr anstrengenden Geburt haben sich alle gut erholt und die Kleinen nehmen gut an Gewicht zu. Lunas Familie kümmert sich rührend um die Hunde. Wir werden weiter berichten.

 

_________________________________________________________________________

Balu und Luna – eine Liebesgeschichte mit Folgen!

Zuerst das gute Ende des Lebensdramas der letzten Monate für die beiden: Cattlemix Balu und Bordemix Luna haben jeweils ein gutes neues Zuhause gefunden und sind Ende Oktober bereits dort eingezogen. Gerade noch rechtzeitig vor dem Winter.
Warum das erwähnenswert ist? Die ehemaligen Besitzer von Balu und Luna hatten diese nach ihrem Wegzug aus dem Haus mit umzäuntem Hof vor vielen Wochen dort alleine gelassen. Futter wurde unregelmäßig gegeben. Darauf aufmerksam geworden, schaltete sich der Tierschutzverein Magdeburg ein und übernahm die Hunde. Der Verein hat zwar Pflegestellen, ab diese sind nicht für Hunde dieser Größe geeignet. Eine dringliche Suche nach Pflegestellen begann, die aber sehr mühsam war. Es entspann sich ein Netzwerk von Tierschützern, Hundetrainern und anderen Tierfreunden, das schlussendlich zu einer erfolgreichen Vermittlung beider Hunde an Endstellen führte.
Gott sei Dank, denn die Ordnungsbehörden hätten die Lebensweise der Hunde im Hof nicht mehr lange geduldet. Und worauf kaum mehr einer zu hoffen gewagt hatte, gelang: Am 31.10.2017 konnten beide Hunde ihr tristes Zuhause verlassen!

Die Tierschützer holten beiden Hunde ab, und dabei fiel das deutlich gerundete Bäuchlein von Luna auf. Der Tierarzt stellte dann fest, dass die Liebesgeschichte zwischen Balu und Luna in einer guten Woche voraussichtlich 10 Welpen das Licht der Welt erblicken lässt. Und Hut ab vor den neuen Besitzern von Luna: Diese entschlossen sich trotz dieser überraschenden Nachricht, Luna aufzunehmen und ihre Welpen aufzuziehen. Chapeau! Und diese 10 Cattlemix-Welpen sind von Geburt an Tierschutzhunde und damit in Not. Daher tun wir das, was selbstverständlich ist: Wir helfen bei der Vermittlung und wo wir sonst noch können.

 

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Alisa

Update 23.08.2017

Alisa - wen darf ich bewachen, beschützen und beschmusen?

Wer gibt mir die Möglichkeit, die sein zu dürfen, die ich sein möchte: Alle zu beschützen und zu bewachen. Eine Aufgabe zu haben.

Wenn ich einen Menschen in mein großes Herz geschlossen habe, bin ich sehr anhänglich, verschmust und eine ganz liebe Maus.

Allerdings brauche ich klare Ansagen und eine eindeutige Körpersprache.

Ich habe sehr große Angst vorm Alleinsein, Katzen und kleine Kinder sollten nicht in meinem neuen Zuhause wohnen. Bei Hündinnen kommt es darauf an.

Mein Haken? Meine Leinenaggression. Daher erhalte ich aktuell ein Einzeltraining zur besseren Leinenführigkeit. Hoffentlich kann meine Leinenaggression hierdurch minimiert oder soweit möglich vielleicht sogar ganz behoben werden.

Kontaktdaten:

Tierschutzverein Franziskushof e.V.

Echternhagen 13

32689 Kalletal

Tel. 05264 – 5374

Email: info@franziskushof-tierschutzverein.de

____________________________________________________________________________________________

Die im Oktober 2014 geborene kastrierte Alisa lebt zurzeit auf dem Franziskushof in Kalletal.

Der Tierschutzverein empfiehlt ein Zuhause ohne Katzen und ohne kleine Kinder. Andere Rüden wären kein Problem. Mit Hündinnen ist die Verträglichkeit meist nur gegeben, wenn der Gegenpart nicht zu dominant ist. Gegenüber Menschen entscheidet die Körpersprache in Kombination mit der Sympathie. Vorsichtiges Herantreten sowie klare Ansagen und eine eindeutige Körpersprache sind für Alisa zwingend erforderlich. Ist dies nicht gegeben entsteht bei Alisa sofort Unsicherheit. Diese Unsicherheit sorgt nicht nur für Übermut sondern verstärkt auch ihren ohnehin schon sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt.

Aber wir wollen Alisa zu Wort kommen lassen Lächelnd

Hallo! Mein Name ist Alisa. Ich verfüge über einen ausgeprägten Hüteinstinkt und habe sehr große Angst vorm Alleinsein. Ich mache dann zwar nichts kaputt, stehe aber unter hohem Stress und bin schwer zu beruhigen. Ich gehe sehr gerne spazieren, aber auch dies hat seine Tücken. Zumindest wenn mir andere Hunde begegnen, die an der Leine sind. Dann fühle ich mich eingeschränkt. Dieses Gefühl der Eingeschränktheit artet dann durchaus in Aggression aus, da ich nicht die Möglichkeit habe zu agieren. Diese Kombination sorgt dafür, dass ich eher schlechte Vermittlungschancen habe.

Deshalb habe ich zurzeit hier im Franziskushof die Funktion des Hofhundes übernommen. Das gibt mir die Möglichkeit, die sein zu dürfen, die ich sein möchte: Alle zu beschützen, zu bewachen und auch gerne mal den Chef raushängen zu lassen.

Wenn ich einen Menschen in mein großes Herz geschlossen habe, bin ich sehr anhänglich, verschmust und eine ganz liebe Maus.

Ich fühle mich hier auf dem Hof sehr wohl, weil ich eine Aufgabe habe und mich gebraucht fühle. Deshalb werde ich vermutlich dem Franziskushof und seinen Bewohnern noch viele Jahre erhalten bleiben. Über „meinen“ Menschen, der mich und meine Scharten und Kanten versteht und akzeptiert, würde ich mich riesig freuen.

Kontaktdaten:

Tierschutzverein Franziskushof e.V.

Echternhagen 13

32689 Kalletal

Tel. 05264 – 5374

Email: info@franziskushof-tierschutzverein.de

www.franziskushof-tierschutzverein.de

 

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Cassy

Update 28.11.2017

Cassy - wer nimmt mir meine Angst?

CASSY ist eine sehr liebe und verschmuste Hündin, die allerdings noch sehr unsicher und ängstlich, auf alles Neue reagiert. Sie ist verträglich mit anderen Hunden, Katzen und Kindern.

CASSY braucht eine ruhige, Familie die ihr mit viel Liebe, Geduld und Verständnis zeigt, das es auch gute Menschen gibt. Aus diesem Grunde sollten Kinder schon etwas größer sein! CASSY sollte auch nicht in der Stadt leben, die Hektik einer Stadt würde ihr noch mehr Angst bereiten, und wäre der Bemühung nicht zuträglich, einen ausgeglichen Hund aus ihr zu machen. Daher werden wir darauf achten das CASSY’s neue Familie eher ländlich, ruhig, lebt! Ein souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, würde CASSY sicher helfen, glücklich zu werden.

Wer die Geduld aufbringt, sie langsam in ihr neues Leben zu führen, wird einmal einen absoluten Traumhund haben.

Wer schenkt CASSY ein Leben, mit Geborgenheit und Liebe, in dem es, für sie keine Angst mehr gibt??

CASSY hat sogar ein eigenes Video: https://www.youtube.com/watch?v=2DauEPispNs

CASSY ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Leishmaniose getestet und kommt mit einem neuen Gesundheitszertifikat zu Ihnen!

Kontakt:

Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537, Mail: iloaixopluc@gmail.com
Astrid Weber,  Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com
Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: mauaixopluc@gmail.com
Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com
Eddie Gonzales, Tel.:  08678 7477184, Handy: 0151 54881264  , Mail: office@natural-dog-training.de
 
Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/
 
_______________________________________________________________________________________________

Update 28.08.2017

Cassy - Katzen sind mir völlig egal!
Sie suchen einen Cattle Dog (Mix), dem Katzen völlig schnuppe sind? Da sind Sie bei mir absolut richtig.
Ich laufe quer durch einen Katzenauslauf und es passiert - ? Richtig - gar nichts!
Naja, ein bisschen Angst vor dem Leben da draußen ist mir geblieben, obwohl es schon viel besser geworden ist. Ich liebe feste Beziehungen, Rituale und gewohnte Wege. Dann ich schon ziemlich entspannt bei allem dabei.
Passiert allerdings etwas Unvorhergesehenes, ist es gut, wenn Sie Sicherheit ausstrahlen und mich auch am Sicherheitsgeschirr führen.
Was ich mir wünsche? Ein ruhiges Leben auf dem Land, einen souveränen Kumpel und ganz viele Katzen :-)
Und hier sehen Sie mich in Bewegung - vielleicht direkt in Ihr Herz hinein?
https://www.youtube.com/watch?v=Ab6nLSW6UCE&t=1s

_____________________________________________________________________________________________

CASSY : Mix-Hündin , Geb.: April 08 , Gewicht: 19 kg , Höhe: 45 cm

CASSY wartet schon viel zu lange darauf, endlich eine Chance zu bekommen. Eine Chance, das Tierheim und den kalten Zwinger zu verlassen und eine liebevolle, geduldige Familie zu finden, die ihr ein behütetes Leben in ihrem Haus bietet.

Dass dies noch nicht geklappt hat, liegt vermutlich daran, dass CASSY als Angsthündin ins Tierheim kam. An ihren Ängsten wurde inzwischen gearbeitet, aber eine Grundunsicherheit bleibt, so dass sie auf alle ihr unbekannten Dinge und fremde Menschen erst einmal ängstlich reagiert.

Es ist für sie zwar inzwischen kein Problem mehr, entspannt spazieren zu gehen, aber liegt auf der gewohnten Strecke ein Baumstamm, so findet sie das absolut gruselig. Sie möchte dann nur noch weg und sollte daher immer mit einem Sicherheitsgeschirr geführt werden, denn die hübsche Dame weiß, wie sie geschickt aus Halsband und Geschirr schlüpfen kann.

CASSY ist wohl kein Stadthund. Die Hektik, die Lautstärke und die immer veränderte Umgebung würden sie zu stark verunsichern.

Aber ein gemütliches Leben auf dem Land – das wäre das perfekte Leben für die hübsche Hündin.

CASSY sucht daher ruhige, angsthunderfahrene Menschen, die schon einen souveränen Ersthund besitzen, an dem sich CASSY orientieren kann. Sobald CASSY verstanden hat, dass die neuen Menschen ihr nichts tun und sie sich auf sie verlassen kann, verwandelt sich die schüchterne Lady in ein ungestümes, freudiges Wesen, die ihren Menschen sicher ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

CASSY ist ein ruhiger Hund. Sie liebt Spaziergänge und das Toben mit anderen Hunden. Da sie sich sehr an anderen Hunden orientiert, möchten wir sie gerne als Zweithund vermitteln. Der schon vorhandene Hund sollte souverän und ruhig sein, damit er CASSY helfen kann, ihre Ängste zu überwinden.

Katzen dürfen gerne schon in CASSY`s neuer Familie leben, denn sie interessiert sich nicht für die Samptpfoten. Im Tierheim läuft die hübsche Hündin ohne Leine durch die Katzenausläufe.

CASSY ist schon lange im Tierheim. Sie verdient eine Chance, denn sie ist ein unglaublich guter Hund. Wer gibt ihr eine Chance, den Zwinger verlassen zu dürfen?

CASSY ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und befindet sich zurzeit in Spanien.

Kontakt:

Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537, Mail: iloaixopluc@gmail.com

Astrid Weber,  Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com

Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: mauaixopluc@gamail.com

Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com 

Eddie Gonzales, Tel.:  08678 7477184, Handy: 0151 54881264  , Mail: office@natural-dog-training.de

 

Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Cora Cattle-Mix

 

Die liebe Cora sucht seit mehr als drei Jahren ein neues Zuhause! Sie wartet so sehr auf ihren Menschen - vielleicht auf Dich !?!

Ich brauche einen Menschen, der Hundeerfahrung hat und vorausschauend und verantwortungsbewusst mit mir durch die Welt geht. Damit die Menschen wissen, was ich alles kann, habe ich extra den D.O.Q. Test gemacht, der die Grundkommandos und das Verhalten in der Öffentlichkeit abfragt.
Wenn Du schon einen Rüden hast, wäre ich gerne die zweite im Bunde. Größere Kinder wären auch okay. Katzen müsste man testen.
Bitte schau doch mal in Deinem Herzen nach, ob Du nicht einen Platz für mich hast. Ich warte auf Dich!
Kontakt bitte über das Kreistierheim Donauschingen
Brigachweg 15, 78166 Donaueschingen
0771 1589897
info@tierheim-donauschingen.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Lusi

Lusi ist verschmust, liebevoll, achtsam und lernwillig. Sie braucht Zuwendung, aber auch klare Linien, die sie gerne befolgt, wenn sie ihren Besitzer kennt und ihm vertraut. Sie läuft bei Fuß, ist weder hektisch noch kläffend, bellt nie, fährt ohne Aufregung Auto, ist folgsam und dankbar für jede Form der Zuwendung. Der künftige Besitzer sollte mit ihrer Diabeteserkrankung umzugehen wissen und entsprechend auf genügend Bewegung und ihre Ernährung achten. Lusie mag es sehr zu schwimmen bzw. am See im Wasser zu sein. Sie wurde jetzt mehrere Wochen trainiert, um den Kontakt zu Artgenossen zu vereinfachen, der aufgrund ihrer eingeschränkten Sehkraft manchmal nicht ganz einfach ist. Inzwischen klappt das ganz gut, so lange sie von Artgenossen nicht angesprungen oder überraschend begrüßt wird. Lusie entspricht sehr dem Wesen eines Cattledogs, was bedeutet, das sie kleinere bis größere Trainingseinheiten mag und gerne Kommandos befolgt. Sie ist beschützend, wachsam, macht aber auch gerne ein Mittagsschläfchen. Lange Spaziergänge sind nicht unbedingt ihr Ding. Lusie würde gut in einen Haushalt mit Freilauf passen, wo sie draußen sein kann und dennoch ein geschütztes Gelände bewohnt. Verantwortungsbewusstsein für die Insulingaben sind unerlässlich. Inzwischen hat Lusie weiter erfolgreich abgenommen und wiegt aktuell 21,6 Kg. Ihren Charakter würde ich als sehr sehr ausgeglichen, ruhig und entspannt beschreiben.

Anfragen bitte direkt an das Tierzentrum Gelnhausen per Mail an

info@tierzentrum-gelnhausen.de

 

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Noche

Update 30.11.2017

Noche - das Energiebündel sucht seine Familie!

Die dreijährige unkastrierte Noche aus Spanien platzt vor Energie! Und trotzdem geht sie gut an der Leine, ihr fehlt nur die Familie, die mit ihr lange Spaziergänge macht und auch sonst sehr aktiv ist. Was Noche am meisten mag? Mit uns Menschen zu spielen und sich streicheln zu lassen. Und sie ist unglaublich verschmust. Wie man auf den Fotos sieht gefällt es ihr, wenn wir mit ihr schmusen und oft vergisst sie, dass sie eine ziemlich große Hündin ist und möchte sich auf unsere Knie setzen.

Noche ist auch sehr umgänglich und versteht sich mit Rüden und Hündinnen gut, auch wenn sie sich beim Füttern etwas dominant verhält. Katzen ist sie leider nicht ihr Dingl. Noche ist noch sehr jung und darum liebt sie es, mit Bällen zu spielen.

Möchten Sie Noche bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen?

Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf MMK getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Noche befindet sich zurzeit noch in Spanien.

Die Vermittlung erfolgt über Pfotenhilfe Andalusien e.V.
Hompage: www.pfotenhilfe-andalusien.de
annemarie.taleb@pfotenhilfe-andalusien.de

_________________________________________________________________________________________________

Noche wurde mitten in der Nacht am Tor zum Tierheim ausgesetzt. Ihr Besitzer hatte nicht einmal genug Mut, sich uns zu zeigen und zu erklären, warum er nicht mehr für sie sorgen wollte oder konnte. Als Noche bei uns ins Tierheim eintrat, war sie sehr traurig und unglücklich, sie war appetitlos und wollte nicht fressen. Viel lieber wollte sie gestreichelt werden, obwohl wir uns sehr viel Mühe gaben, sie zum Fressen anzuregen. Zum Glück und dank der guten Pflege unserer Freiwilligen und der Mitarbeitenden des Tierheimes erholte sie sich und jetzt geht es ihr wieder richtig gut. Noche ist sehr verschmust, deshalb tut es uns auch so leid, dass sie ein Leben hinter Gitter fristen muss und nicht in der Geborgenheit einer liebevollen Familie zu einem glücklichen Hund werden kann. Daher suchen wir nun ganz dringend tolle Menschen, die diesem Hund eine Chance geben und Noche das Leben bieten, das sie verdient. Wenn Sie diese Menschen sein möchten, dann zögern Sie bitte nicht, sich zu melden. Es wäre schön, wenn wir Noche schon bald auf ihre Reise ins Glück schicken könnten. Alles Gute, Kleines !!!

Infos aus Spanien

Name: Noche (sprich Notsche)
Rasse: Australian Cattle Dog- Mischling
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren ca. Herbst 2014
Grösse: 51 cm Schulterhöhe
Länge: 52 cm
Gewicht: 17 kg
Kastriert: noch nicht
Krankheiten: Keine bekannt

Noche geht gut an der Leine, obwohl sie manchmal vor lauter Euphorie, dass sie in den Auslauf darf, sich kaum bremsen kann. Bei so vielen Stunden, eingesperrt im Zwinger, kann sie leider ihre Energie nicht auspowern. Bei einer Familie, die mit ihr lange Spaziergänge machen würde, wäre sie bestimmt viel ruhiger, denn was sie am meisten mag, ist mit uns spielen und sich streicheln lassen. Noche ist auch sehr umgänglich und versteht sich mit Rüden und Hündinnen gut, auch wenn sie sich beim Füttern etwas dominant verhält. Gegenüber Menschen ist sie das überhaupt nicht. Mit Katzen ist sie leider nicht kompatibel. Noche ist noch sehr jung und darum liebt sie es, mit Bällen zu spielen. Und sie ist unglaublich verschmust. Wie man auf den Fotos sieht gefällt es ihr, wenn wir mit ihr schmusen und oft vergisst sie, dass sie eine ziemlich große Hündin ist und möchte sich auf unsere Knie setzen.

Möchten Sie Noche bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen?

Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf MMK getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen. Noche befindet sich zurzeit noch in Spanien.

Übernahmegebühr 350,00 €
Die Vermittlung erfolgt über Pfotenhilfe Andalusien e.V.
Hompage: www.pfotenhilfe-andalusien.de
annemarie.taleb@pfotenhilfe-andalusien.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Lotta und Charlotta

Update 22.08.2017

Lotta und Charlotta - das doppelte Lottchen

Wir könnten direkt das Verwirrspiel der doppelten Lottchen mit unserem neuen Besitzer in Deutschland jeden Morgen spielen. So ähnlich sehen wir uns!

Das jedenfalls stellen wir uns immer wieder vor. Wie schön wäre das!

Aber selbst wenn wir sechsjährigen Zwillinge getrennt vermittelt werden würden, wäre das kein Problem. Wir mögen Menschen und Hunde.

Hol uns doch aus Bulgarien zu Dir und schau, ob Du uns auseinanderhalten kannst. :-)

Die Vermittlung erfolgt über den Verein Fellnasen e.V.


Kontakt bitte per E-Mail an fellnasen.e.v@gmx.net oder über Facebook an Fellnasen e.V.

___________________________________________________________________________________________________

Derzeit in: Bulgarien Tierheim
Geb.: ca. 6 Jahre
Rasse: Australien Cattle (Mix?)
Größe: ~ 43-48cm
Gewicht: 14-16 kg
Hunde: Ja
Katzen: nicht getestet
Kinder: keine Kleinkinder
Geimpft - gechipt -entwurmt - EU Pass (wird noch kastriert )

Hallo, wir sind zwei Schwestern, die im Tierheim in Bulgarien (Sofia) leben.

Wir verstehen uns mit anderen Hunden und freuen uns über menschliche Zuwendung.

Meine Schwester Charlotta und ich haben einen großen Traum und uns wurde gesagt, wenn wir ganz fest daran glauben, geht er in Erfüllung (EIN ZUHAUSE).

Möchtest du uns eins geben???

Wir können auch einzeln in ein neues Zuhause vermittelt werden.

Bei Ausreise sind wir kastriert, geimpft (vollständig), gechipt und haben einen eigenen EU Pass.

Wenn du Interesse hast, dann schick deine Bewerbung bitte an die Fellnasen e.V., denn Kommentare können manchmal untergehen.
 

Die Vermittlung erfolgt über den Verein Fellnasen e.V.
Kontakt bitte per E-Mail an fellnasen.e.v@gmx.net oder über Facebook an Fellnasen e.V.

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Xena

Update 30.11.2017

Xena - ist nach Konstanz umgezogen!
Xena durfte kürzlich von Erlach nach Konstanz umziehen. Sie hat uns nun folgendes von dort geschrieben:

Hallo, ist da draußen jemand der mit mir Ball spielt? Oder kleine Tricks mit mir erarbeitet? Ich arbeite für mein Leben gerne, sonst wird mir langweilig. Allerdings solltest Du auf jeden Fall bereit sein auf mich einzugehen und das 1x1 im Umgang mit uns bellenden Vierbeiner kennen oder es lernen. Dann steht unserer dicken Freundschaft nichts im Weg. Ach ja, Kinder und andere Haustiere sind auf jeden Fall nicht mein Ding.
Ihr erreicht mich über

Frau Schätzle bei
Tierschutzheim Konstanz

Mühlenweg 48

78467 Konstanz

Telefon 07531/79547

_____________________________________________________________________________________________

Update 02.04.2017

Xehna ist mittlerweile etwas ruhiger und entspannter geworden, wenn ihr gewohnter Ablauf, bzw. Rhythmus läuft, ist sie völlig entspannt und gar nicht “auffällig”. Sie muss auch nicht mehr jeden Besucher “lautstark begrüßen” zumeist zeigt sie sich während der Öffnungszeiten nur bei Menschen die ihr sympathisch sind. Sie hat weiterhin viel Freude wenn sie beschäftigt wird, man sieht es an den Bildern. Sie ist selbst nach beinahe 7 Jahren in unserem Tierheim für Ihr Personal zumeist gut händelbar, auch verschmust und anhänglich. Auf Spieleinheiten besteht sie täglich, vorher kann man  nicht aus dem Hundeauslauf wieder in den Zwinger. Mit Ihrer Gassi Geherin hat sie einen super, auch engen Kontakt. Es gibt einen kleinen aber feinen Xehna-Gassigeher-Fankreis.
__________________________________________________________________

Xehna kam als Fundhund ins Tierheim, man konnte die Besitzer zwar ausfindig machen, aber diese wollten sie zum Glück nicht zurück haben - wer weiß, was dort mit ihr passiert ist, dass ihr Misstrauen so tief sitzt? Fremde Menschen dürfen sie zunächst überhaupt nicht anfassen. Obwohl sie nicht übermäßig verfressen ist, lässt sie sich mit Hilfe von Futter gerne beweisen, dass man in freundlicher Absicht kommt und taut dann langsam aber sicher immer mehr auf.
Wir vermuten, dass sie keinerlei Hundekontakt hatte, denn anfangs wusste sie sich überhaupt nicht zu benehmen, wobei niemals Aggression von ihr ausging, nur übertriebene Abwehr. Hundekontakt wünscht Xehna derzeit nur mit ausgewählten, sehr souveränen Hunden, die genügend Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Xehna läuft nun seit einiger Zeit regelmäßig in einer großen Hundegruppe spazieren. Dort ignoriert sie alle - auch fremden - Hunde, solange sie von diesen nicht bedrängt wird. Zwischenzeitlich gibt es mehrere sozialverträgliche Hunde, die sich völlig unbesorgt in ihrer Nähe bewegen können, sie sogar im wilden Spiel anrempeln dürfen. Xehna hat erkannt, dass von diesen keine Gefahr ausgeht und versucht manchmal sogar schon zaghaft mit ihnen zu spielen. Fremde Hunde, die sich ihr langsam nähern, sind auch ok.
Xehna ist kein Familienhund. In Beschreibungen von zu vermittelnden Hunden liest man oft "…sollte in erfahrene Hände..." - Erfahrung mit unkomplizierten Familienhunden ist hier sicher nicht ausreichend, jedoch schließen wir auch nicht aus, dass Hundeanfänger mit der nötigen Begabung und begleitenden Anleitung gut mit ihr zurechtkommen.  Im Tierheim hat sie eine davor komplett hundeunerfahrene ehrenamtliche Betreuerin, die mit ihr sehr erfolgreich die Hundeschule besucht und Xehna auch in vielen Alltagssituationen trainiert. In der Hundeschule ist Xehna überdurchschnittlich motiviert.
Jedoch ist Xehna mit neuen, ihr unbekannten Dingen nach wie vor schnell überfordert. Hier benötigt sie Menschen, die ihr genügend Zeit und Halt geben und sie mit Sachverstand an alles gewöhnen und ihr genug Sicherheit geben, dass sie sich nicht selbst schützen muss.
Xehna benötigt einfühlsame, geduldige Menschen. Diese sollten aber auch in der Lage sein, ihr konsequent Grenzen zu setzen und Spaß daran haben, mit ihr weiterhin zu arbeiten

Xehna in Aktion:
https://www.youtube.com/watch?v=TEq7hzHzZ5o&feature=youtu.be

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.

Sadie

 

Update 05.09.2017

Hündin Sadie derzeit in Deutschland / PLZ 655

Ca. 5 Jahre, kastriert, 22 Kg

Australian Cattle Dog / Rot gefleckt

 

Hunde : nach Gewöhnung ja

Katzen : Nein

Mit Besuchskindern ist sie bislang freundlich zurückhaltend bis eher ängstlich umgegangen

 

Meine Pflege-Mama sagt, ich bin eher ein „CUDDLE“ Cattle Dog weil ich Schmusen so sehr liebe Lächelnd

Sie sagt auch, dass mein Fell die Farbe von goldenem Weizen oder Milchkaffeeschaum hat. Man könnte fast sagen, dass ich genauso dufte, wie ich aussehe und außerdem meint sie, dass sie gar nicht verstehen kann, warum für mich noch kein bleibendes liebevolles Zuhause gefunden werden konnte.

Ich bin im April aus Texas gekommen, da mein Pflege-Papa dort keine Familie für mich finden konnte, bevor er zu meiner Pflegemama nach Deutschland gezogen ist. In den USA hat er mich vor ca. 2 Jahren von der Straße gerettet, aufgepäppelt und mir mit seinen beiden anderen geretteten Hunden das Gefühl gegeben, dass ich geliebt und in Sicherheit bin.

Meine Pflegefamilie würde mich behalten, wenn da nicht die Katze wäre, mit der ich gar nicht kann!! Ich glaube, am wohlsten würde ich mich in einem Zuhause ohne Hunde oder Katzen fühlen. Mit Besuchskindern hatte ich nie Probleme, aber ich weiß nicht, wie es ist mit ihnen zu leben.

Ich liebe meine Menschen über alles und bleibe geduldig und ohne jedes Gebelle daheim bis meine Lieblingsmenschen wieder auftauchen und mit mir einen Spaziergang machen, Sachen suchen oder Stöcke werfen. Wenn es dann noch Pfützen oder kleine Seen gibt, dann springe ich vor Freude wie ein Känguru und werde zum Seehund.

Meine Pflegeeltern gehen mit mir zu einer Trainerin, die mir beibringt, gelassener mit anderen Hunden oder schnell vorbei fahrenden Fahrrädern umzugehen, die wir auf unseren Wegen treffen. Ich werde darin immer besser, aber wünsche mir von meinen Menschen Ruhe und Geduld im Umgang, damit ich noch mehr Fortschritte machen kann.

Kontakt bitte über Facebook an Astrid Dickopf oder per Mail an astrid.dickopf@arcor.de

Praxis für Logopädie und Ergotherapie Astrid Egenolf-Dickopf Weiherstr. 34 65582 Diez www.ergologopraxis.de

______________________________________________________________________________________________________

 

Australian Cattle Dog Mix / Rot gefleckt

Sadie ist eine wunderschöne Cattle Hündin, die erst vor 4 Wochen von Texas nach Deutschland vermittelt werden konnte. Dort kann sie leider kurzfristig und wegen gesundheitlicher Probleme der Hundemama nicht länger bleiben.

Sie würde so gerne ein bleibendes Zuhause ohne Katzen finden. Sie liebt es lange Spaziergänge zu machen...mit großer Ausdauer zu rennen....und noch viel mehr stundenlang zu schmusen, denn darin ist sie Weltmeisterin....ach ja !!! das Spielen am Wasser bereitet ihr besonders große Freude. Mangels ausreichender Bewegung in den USA hat sie nach wie vor ein paar Kilos zu viel, die aber bereits dabei sind wegzupurzeln.

In den USA hat sie mit 2 anderen Hunden zusammengelebt und war hier gerne die Chefin des Rudels. Den Umgang und das Spielen mit fremden Hunden muss man ihr noch mit  Geduld, liebevoller Führung und unter Aufsicht beibringen, denn hier reagiert sie anfänglich ziemlich aufgebracht, nicht immer, aber unter Umständen bereits beim aneinander vorbeigehen von Artgenossen in angeleintem Zustand. Allerdings hat sie bereits in der kurzen Zeit in Deutschland unglaublich viel gelernt.

Ein erfahrener Hundetrainer, den sie vor kurzem besucht hat bestätigte, dass das mit liebevoller Konsequenz und Training kein Problem sei, allerdings braucht sie klare Linien, um nicht doch immer wieder ihren wunderschönen eigensinnigen Kopf durchsetzen zu können.

In den USA wurde sie vor ca. 2,5 Jahren ziemlich verwahrlost von der Strasse gerettet, danach aufgepäppelt und erfolgreich gegen Herzwürmer therapiert, gegen die sie nun schon wiederholt negativ getestet wurde. Ein hiesiger Tierarzt müsste entscheiden, ob es besser ist weiterhin prophylaktische Antibiotika Kuren zu verabreichen.

Sie bleibt ohne Probleme alleine zuhause, liebt es aber noch viel mehr, wenn sie mit ihren zweibeinigen Gefährten tolle Sachen unternehmen kann.

Sadie ist mit Katzen nicht verträglich. Wie sie auf Kinder im Haushalt reagiert ist nicht bekannt. Sadie befindet sich zurzeit in Deutschland im PLZ-Bereich 56. Sie wiegt 25 Kg, ist gechipt mit EU Health Certificate, auf Herzwürmer negativ getestet und sterilisiert.

 

Aktuelle Maße von Sadie:

A  Länge von der Nase zur Schwanzwurzel   87 Zentimeter

D Höhe zum Kopf  64 Zentimeter

B Höhe bis Brustkorbbeginn  28 Zentimeter

 

Kontakt bitte über Facebook an Astrid Dickopf oder per Mail an astrid.dickopf@arcor.de

Der Vermittlungshund ist dem Team ACD in Not e. V. nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung wurde von den Besitzern, der Pflegestelle oder dem Tierheim selber verfasst. Die Angaben sind somit ohne Gewähr.